Lotsendienst für Migranten und Migrantinnen

22. März***** Das Soforthilfeprogramm startet voraussichtlich ab dem 25. März 2020

Das Land Brandenburg startet Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler. Das Programm beinhaltet sofortige finanzielle Hilfe in Form von nichtzückzahlbaren Zuschüssen für Unternehmen in Liquiditätsschwierigkeiten. Die Unterstützung aus dem neuen Soforthilfeprogramm wird gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt 2.500,00 EUR pro Erwerbstätigen. Mehr lesen: 

Beantragt können die Zuschüsse bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg ab dem 25. März.

19. März ***** Aktuelle Info's - Hilfen für Einzelunternehmen

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

Corona-Virus ist allgegenwärtig und es ist gerade für Einzelunternehmerinnen und Einzelunternehmer nicht die leichteste Zeit. Daher suchen auch wir natürlich nach aktuellsten Informationen zu finanziellen Hilfen, die – neben den sonstigen Fragen wie Kinderbetreuung, Krankheitsvorsorge…  – in den Vordergrund rücken.

Folgende Informationen und Hilfen liegen uns vor:

-          für Kurzarbeit (für Mitarbeiter von Unternehmen in Schwierigkeiten) kann Geld bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden. https://www.arbeitsagentur.de/finanzielle-hilfen/kurzarbeitergeld-arbeitnehmer

-          Entschädigung gibt es nach § 56 Infektionsschutzgesetz, also aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), einem Tätigkeitsverbot (§§ 31 und 42 IfSG) oder einer Quarantäne (§ 30 IfSG). Das gilt für Selbstständige, die davon betroffen sind. – Dazu informiert das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit unter https://lavg.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.661750.de

Selbstständige sollten dazu ihren letzten Einkommenssteuerbescheid, Nachweis zur Krankenversicherung/ Rentenversicherung parat haben. Denn auf Basis dieser Zahlen wird das Geld berechnet. Hier geht es zum Antragsformular: lavg.brandenburg.de/sixcms/detail.php/946152  

-          Entlastung soll es auch im Rahmen von Steuerstundungen geben (zinslos bei Verzögerungen der Steuerzahllast, Reduzierung von Steuervorauszahlungen, also Absenkung der Zahllast aufgrund der veränderten Gewinnsituation). – Eine Stundung kann direkt beim Finanzamt beantragt werden, oder von der Steuerberatung.

 -          Eventuell wird es ein Zuschussprogramm für Solo-Selbstständige geben. Die Rede ist von 15.000 €. Aber dafür haben wir noch keine Bestätigung gesehen. – Das wäre natürlich echte Hilfe für all die betroffenen Solo-Selbstständigen.

-          Aktuell ist auf jeden Fall das Jobcenter möglicher Ansprechpartner für eine erste Hilfe zum Lebensunterhalt. Das deckt leider nicht die laufenden Betriebskosten, sichert aber die privaten Ausgaben in der Basis (Miete, Grundkosten Lebensunterhalt, Krankenversicherung). Für den Antrag auf die Hilfe zum Lebensunterhalt soll es bald eine Vereinfachung des Antragsverfahrens geben. Die Unterlagen im download des Jobcenters lassen darauf aktuell leider noch nicht schließen. Dazu: https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/arbeitslosengeld-2-beantragen

Insgesamt lässt sich sagen: Es gibt Hilfen, und es wird innerhalb der kommenden Tage weiterhin konkrete Aussagen von Seiten der Politik dazu geben.

Wir haben hier bewusst auf Informationen zum erleichterten Zugang zu den Bürgschaften und Krediten verzichtet. Denn – wenn in den nächsten Wochen oder Monaten Umsätze von Klein- und Kleinstunternehmer*innen ausfallen, können diese später kaum nachgeholt werden und die Rückzahlung kann nicht geleistet werden.

Unsere Empfehlung ist es daher, jetzt erstmal noch geduldig zu bleiben, sich natürlich die eigenen Finanzen im Blick behalten, und dann mögliche Anträge zu stellen. Ab morgen können schon konkrete Informationen bei den Banken eingeholt werden. So wird es zumindest gerade kommuniziert. Und am 23.03. soll es weitere klare Entscheidungen und Aussagen zu wirtschaftlicher Unterstützung für Unternehmen, Kleingewerbe, aber auch Solo-Selbstständige geben.

Wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen und Hilfen und wünschen Ihnen vor allem Gesundheit!

Herzliche Grüße

Ihr Lotsendienst-Team

  • 18. März 2020 14:30 ***** Absage aller Veranstaltungen bis 15. April 2020 *** In Kürze starten die digitalen Beratungen und Webinare ****

    Liebe Gründungsbegeisterte, wir folgen den Empfehlungen der Bundesregierung zur Vermeidung der Ansteckung mit dem Corona-Virus und sagen alle Veranstaltungen und Development Center bis zum 15. April 2020 ab. In Kürze stellen wir euch digitale Lösungen zur Verfügung.

    Gern können Sie sich weiterhin bei uns telefonsich unter 0331/620 79 44 oder per E-Mail unter plotz(at)socialimpact.eu oder barwinska-hohenberger(at)socialimpact.eu  melden!

    Wir werden Sie selbstverständlich zu Ihrer Existenzgründung beraten.

    Ihr Lotsendienst-Team

  • Investition in Ihre Zukunft
    Der Lotsendienst wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und das Ministerium für Wirtschaft und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.